Agiles Arbeiten für agile Unternehmen

Nachdem Ugur Özkeser den Werkstudenten Dee V. Lopment telefonisch um eine Präsentation zum Thema agiles Arbeiten und Agilität in Unternehmen gebeten hat, macht sich der Student vollen Tatendrang direkt an die Aufgabe.

Er kramt seine Aufschreibe heraus, die er sich – als vorbildlicher Student – bereits für die kommenden Vorlesungen gemacht hat und fragt seine Kommilitonin nach Mitschriften, da diese das Seminar bereits letztes Semester schon besucht hat. Als ob er etwas anderes erwartet hätte, schreckte er etwas auf beim Anblick ihrer Unterlagen. „Eine Farbexplosion auf höchstem Niveau“

Agilität

Mit diesem farbenfrohen Überblick beginnt, er sich an die Gliederung und notiert sich das wichtigste:

Agil im Unternehmen

Zukunftsfähige Organisationen werden agiler, denn die Arbeitsweise ändert sich dramatisch. Mehr und mehr Unternehmen entwickeln sich hin zu einer agilen Organisation, um damit Chancen und Vorteile einer volatiler, unsicherer und komplexer werdenden Wirtschafts- und Marktsituation zu nutzen.

Hierarchien werden abgebaut, Führungsmodelle verändert und Selbstorganisation etabliert.

Iterativ vorgehende Entwicklungsframeworks wie Scrum ersetzen klassisches Projektmanagement, denn diversifizierte, interdisziplinäre Teams organisieren sich selbst und werden damit effektiver.

Führungskräftenehmen eine immer weniger planbar werdende Zukunft visionär, sinnvoll und effektuierend in Angriff.

Dem intrinsisch motivierten ganzen Menschen im Unternehmen wird zur kreativen Entfaltung seines individuellen Potenzials immer mehr Eigenverantwortung übertragen…

Für die meisten Unternehmen bedeutet diese agile Entwicklung einen massiven Kulturwandel, der nur gelingen kann, wenn er professionell begleitet wird.

Wer allein im „alten Denken“ verhaftet ist, kann die Potenziale agiler Formate für Menschen im Unternehmen gar nicht sehen. Wer jedoch nur agile Methoden kennt, ohne menschliches Verhalten oder soziokulturelle Mechanismen zu beachten, wird ebenso wenig agile Transformation im Unternehmen erreichen.

Agile Organisationsentwicklung

Agilität im Softwaredevelopment

Eine agile Organisation ist die vielleicht wichtigste Voraussetzung für eine erfolgreiche digitale Transformation. Dabei versteht sich Agilität als Fähigkeit eines Unternehmens, seine Organisation und sein Geschäftsmodell in kurzer Zeit auf neue Marktanforderungen und sich bietende Chancen auszurichten.

Agilität ist die Fähigkeit eines Unternehmens, seine Organisation und sein Geschäftsmodell in kurzer Zeit auf neue Marktanforderungen und sich bietende Chancen auszurichten.

Agilität basiert einerseits auf einer Auswahl von Methoden für Zusammenarbeit, Kundenzentrierung und Führung; andererseits ist Agilität eine Frage der Haltung der Mitarbeiter. Im Zusammenspiel dieser beiden Faktoren bietet Agilität Ihrem Unternehmen die Chance eine agile Organisation zu entwickeln. Damit sind Sie in der Lage neue Anforderungen noch flexibler umzusetzen, schnell auf Marktveränderungen zu reagieren und proaktiv neue Chancen zu ergreifen. 

Zur Umsetzung wird auf das Agile Manifest zurückgegriffen:

Agiles Arbeiten dank agiler Prinzipien

Agile Prinzipien bilden den nächsten Stein des Fundaments im Agilen Manifest. Ziel dabei ist es immer noch, schlanke Prozesse und flexible Anpassungen auf Veränderungen vorbringen zu können. Die 12 Leitsätze gelten als Basis für agiles Arbeiten.

  1. Frühe Lieferung wertvoller Software
  2. Veränderungen als Wettbewerbsvorteil
  3. Funktionierende Software in kurzen Zyklen
  4. Tägliche Abstimmung Kunden – Entwickler
  5. Optimales Umfeld und Unterstützung
  6. Face-to-Face Kommunikation
  7. Funktionierende Software als Maß
  8. Gleichmäßiges Entwicklungstempo
  9. Exzellenz in Technik und Design
  10. Einfachheit
  11. Selbstorganisation der Teams
  12. Selbstreflexion der Teams

Dee V. Lopment überlegt, das ganze noch weiter auszuführen., aber er sollte sich ja noch nicht auf die Agile Softwareentwicklung fokussieren. Allerdings denkt er sich, dass es bestimmt Eindruck macht  und Spannung erzeugt, wenn er noch ein weiteres „Kunstwerk“ seiner Kommilitonin übernimmt – notfalls würde er dieses auch an eine Flipchart übertragen. Es zeigt einen kompletten Überblick über die Agile Softwareentwicklung:

Agiles Softwaredevelopment Agilität

Agil Agilität Softwaredevelopment

Ausblick auf den nächsten Teil:

was kommt als nächstes? Agilität

Die Vorlesungszeit beginnt bald wieder und um nicht, wie sonst immer, auf den letzten Drücker alles machen zu müssen, beschäftigt sich Dee V. Lopment mit agilen Methoden und agilen Prozessen.

Er weiß bereits, dass CONNAMIX bei Ihren Projekten auf die SCRUM-Methode setzt. Das ist doch schonmal ein Anhaltspunkt….

Zur ganzen Blogreihe geht’s hier entlang

Agil Agilität Softwaredevelopment

Sharing is Caring!

Kontakt
close slider

    Follow Us: