Achtung, einsteigen: Digitalisierung frei und volle Cloud voraus

Die letzten Jahre haben gezeigt, dass die Cloud bzw. die Digitalisierung sehr stark aus dem Westen zu uns getrieben wurde. Aus Nordamerika wanderte es in Richtung Europa. Seit etwa zwei Jahren nehmen auch Cloud-Dienste aus dem asiatischen Raum immer mehr an Bedeutung zu. Heute ist ein Leben ohne Clouds in unserem Alltag kaum noch vorstellbar. Der klare Vorteil: Auf allen Endgeräten sind die eigenen Daten jederzeit verfügbar.

Cloud Services digital Digtalisierung

Laut dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gilt Cloud-Computing „bereits als einer der größten Wachstumstreiber in der IT-Branche“

Vgl. Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, (2021): Cloud Computing, Zugriff: 25.05.2021, 09:59 Uhr

Der wohl wichtigste Grund dafür stellt vor allem das garantiert flexible Arbeiten dar. Denn dank Cloud Computing kann man überall und jederzeit auf die Daten zugreifen; da lediglich eine funktionierende Internetverbindung benötigt wird. Nichtsdestotrotz sind besonders KMU der Cloud-Nutzung gegenüber noch sehr unentschlossen skeptisch und zurückhaltend, was vermutlich auf die Unsicherheit bzgl. Datenauslagerung zurückgeht. Auf diese Weise verlieren Unternehmen vermeintlich die Kontrolle. Sobald Daten nicht mehr nur direkt vor Ort sind, lagern sie nicht mehr unter der eigenen Kontrolle bzw. Aufsicht.

Cloud Services stark im Trend

Die Migration in die Cloud erfolgt seit etwa einem Jahrzehnt. Dabei wird deutlich: Der Trend zur Anbindung an die Cloud ist unaufhaltsam. Ein Großteil des Wachstums von Cloud-Anbietern wurde durch die verstärkte Nutzung der Cloud zur Bewältigung des Coronavirus angetrieben. Um inmitten der Coronavirus-Pandemie zu funktionieren, bedienten sich viele Unternehmen und Regierungen dem Cloud Computing.

Cloud-Anbieter gehören tatsächlich zu den wenigen Unternehmensgewinnern seit dem Coronavirus. Cloud-Computing ist mittlerweile (u.a. angetrieben durch die Pandemie) zum neuen Normal in diversen Unternehmen auf der ganzen Welt geworden. Und zwar ganz unabhängig der jeweiligen Branche. Immer mehr Unternehmen haben sich entschieden, auf kostspielige Investitionen in die eigene IT-Infrastruktur zu verzichten. Stattdessen mieten sie Verarbeitungshardware und -software und bezahlen für die Speicher- und Datenverarbeitungsfunktionen der Cloud. Die steigende Nachfrage der Cloud-Nutzung hat Cloud Computing zu einem der umstrittensten Schlachtfelder unter den IT-Anbietern von Unternehmen gemacht.

Für viele Unternehmen liegen die Vorteile von Cloud-Diensten vor allem in der schnellen Skalierung des Verarbeitungs-PS und Speicher. Wird mehr benötigt, lässt sich bequem und einfach zusätzliches Volumen anmieten. Im Gegensatz dazu kann dieses in weniger geschäftigen Zeiten zurückskaliert werden.

Digitalisierung: im Hier und jetzt oder einfach in der Cloud

Das digitale Zeitalter ist allgegenwärtig. Seit jeher stehtz die gesamte Wirtschaft vor der Herausforderung, sich den schnelllebigen Veränderungen möglichst sofort anzupassen. Große, aber auch kleine und mittelständische Unternehmen sehen sich mit notwendigen Anpassungen in der Datenverwaltung konfrontiert. Wir untersuchen Cloud-Services: wie unterscheiden sie sich, wo liegen die jeweiligen Vor- und Nachteile untersucht.

Als zusätzlichen Pluspunkt erhalten Unternehmen nützliche Informationen: Wie gelangen sie am schnellsten über die Datenautobahn in die Cloud oder gibt es evtl. sogar Abkürzungen ??? Finden Sie es heraus.

Sie wollen die Auswertung unserer Untersuchung sehen? Melden Sie sich noch heute.

Übrigens: Sehen Sie sich auch unsere direkte Gegenüberstellung an: Cloud vs. On-Premise

Digitalisierung Cloud

Sharing is Caring!

Kontakt
close slider

    Follow Us: